• 1

GM Dariusz Swiercz

Polen
Rzeczpospolita Polska
Republik Polen

Dariusz Swiercz bei der Siegerehrung der Jugend-WM 2011 Dariusz Świercz ist ein junger polnischer Schach-Großmeister, der am 31.05.1994 in Tarnowskie Gory / Polen geboren wurde. Das Schachspiel erlernte er im Alter von gerade einmal drei Jahren von seinem Großvater. Seinen ersten internationalen Titel erreichte er nur 8 Jahre später, als er 2004 im Alter von 10 Jahren zum FIDE-Meister ernannt wurde. Vier Jahre später folgte die Verleihung des Internationalen Meistertitels, ehe er schließlich 2009 mit nur 14 Jahren Großmeister wurde. In der Liste der jüngsten Großmeister aller Zeiten rangiert er derzeit auf Platz 17. Świercz ist einer der erfolgreichsten Spieler bei Jugend-Welt- und Europameisterschaften aller Zeiten. Seinen ersten Auftritt hatte er 2004, als er zunächst bei der Europa- und direkt im Anschluss bei der Weltmeisterschaft der U10 auf dem geteilten ersten bzw. zweiten Platz einlief. 2007 feierte er seinen ersten Titel, als er die U14-Europameisterschaft für sich entschied. Im Jahr darauf gewann er bei der U14-Weltmeisterschaft die Bronzemedaille.

Seinen bisher größten internationalen Erfolg erzielte er schließlich im August 2011, als er im Alter von 17 Jahren die Jugend-Weltmeisterschaft U20 gewann - ein Turnier, das in seiner historischen Siegerliste u.a. die Namen der späteren Schach-Weltmeister Boris Spassky, Anatoli Karpow, Garry Kasparow und Viswanathan Anand führt. Mit seinem Erfolg wurde Świercz der jüngste Spieler, der je dieses Turnier gewinnen konnte.

Sein erstes großes Debut in der polnischen Nationalmannschaft feierte Świercz 2012, als er im Team seines Heimatlandes am 4. Brett bei der 40. Schacholympiade in Istanbul antrat. Mit hervorragenden 7 Punkten aus 10 Partien und einer ELO-Performance von 2705 belegte er dabei Platz 5 in der Brettwertung.